Am Samstag waren die Kuchen Mammuts für das erste Relegationsspiel zu Gast auf der Birre. Das es keine einfache Partie ist, war beiden Teams bekannt. Denn in der Relegation darf man sich keine Fehler erlauben.
Beide Teams starteten nervös in und im ersten Drive konnten die Foxes den Ball des Mammut-Quarterbacks kurz vor der eigenen Endzone intercepten. Doch auf die Offense der Foxes musste nach drei Spielzügen wieder vom Feld. So lief es das komplette erste Quarter.

Zu Beginn des zweiten Quarters war es ein 30 Yard Run von Patrick Reichel, der an der gegnerischen 20 gestoppt wurde. Die restlichen Yards konnten nicht überbrückt werden, weshalb Pascal Ulmer mit einem Field Goal die ersten Punkte aufs Scoreboard brachte. Im darauffolgenden Drive konnte die Defense den Gegner von der eigenen Endzone fernhalten, doch ein Fehler in den Special Teams war verheerend.
Nach dem Punt wurde von den Foxes ein Fair Catch angezeigt, doch der Ball konnte nicht gefangen werden und die Mammuts sicherten sich diesen wenige Yards vor der Endzone. Der darauffolgende Pass konnte angebracht, doch der PAT nicht verwandelt, werden. So stand es 3:6.
Daraufhin wurden die Foxes nervöser und die Offense wollte nicht ins Rollen kommen. So waren es wieder die Mammuts die als nächstes einen Touchdown erzielen konnten. Der Halbzeitstand lautete somit 3:12.
Nach dem Kickoff und dem Beginn der zweiten Hälfte war es ein Fumble an der eigenen 30, der es den Mammuts ermöglichte mit einer guten Feldposition zu starten. Die Defense konnte die Pässe des Quarterbacks abwehren, doch fand keine Möglichkeit seine Läufe zu stoppen. So war es ein Rushing Touchdown des gegnerischen Quarterbacks, der das Scoreboard auf 3:18 schraubte.
Nun war die Foxes Offense gefordert, doch die Mammuts hielt sie kurz vor der 40 Yard Linie auf. Die Foxes entschieden sich für ein Field Goal, welches Pascal Ulmer sicher verwandelte.
Doch die Mammuts konnten nicht gestoppt werden. Der Quarterback marschierte durch die Defense und erzielte abermals einen Rushing Touchdown. So stand es 6:25.
Die Foxes gaben sich allerdings noch nicht geschlagen und mit dem Ablaufen der Uhr konnte noch ein wichtiger Touchdown durch einen QB-Sneak von Lukas Haist erzielt werden. Der Endstand war somit 13:25.

Jetzt heißt es den Mund abwischen, diese Woche hart trainieren und beim Rückspiel die Fehler abstellen, dann besteht die Chance auf den Aufstieg in die Bezirksliga. Es sind nur 12 Punkte, die die Foxes von Ihrem großen Ziel trennen.