Gelunger Saisonabschluss

Die Footballer des SV Dietersweiler haben zum Ende der regulären Saison nochmals einen ungefährdeten Heimsieg gegen die Lions aus Neuhausen einfahren können.

Die Offense der Foxes kam zuerst auf das Spielfeld und konnte dies durch erfolgreiche Pässe auf Manuel Schweikert und Nicko Schuster und gute Läufe durch Interimsrunningback Philipp Scholze auch schnell überbrückt werden. Belohnen konnte die Offense sich durch einen Touchdownpass von Lukas Haist auf Manuel Schweikert. Der PAT konnte von der Lions Defense geblockt werden.

Im anschließenden Drive für die Lions Offense, musste diese allerdings nach einem Fumble durch den Runningback kurz vor der eigenen Endzone wieder vom Feld. Der Ball wurde von Jonas Ziefle recovered. Es dauerte nicht lange und Philipp Scholze erhöhte per Run auf 12:0 (PAT nicht gut).

Wieder kam die Lions Offense auf das Spielfeld und auch hier sah alles danach aus, als müsste diese schnell wieder vom Feld. Durch einen erfolgreichen Pass für -4 Yards und einen Sack von Jonas Ziefle standen die Lions wieder mit dem Rücken an der Endzone. Bei drittem Versuch und lang fand Jonas Fritz eine Lücke in der Defense der Foxes und rannte 92 Yards bis in die Endzone und verkürzte somit auf 12:06 (PAT nicht gut).

Nun waren wieder die Foxes an der Reihe. Lukas Haist versuchte das Passspiel zu etablieren, doch die Defensive Backs der Lions verteidigten gut, weshalb das Laufspiel auch die Raumgewinne brachte. Runs durch Marc Thieme, Philipp Scholze und Maik Ertel überbrückten das Spielfeld ehe es Flavio Consagra mit dem Ball in die Endzone schaffte.

Das Spiel plätscherte nun vor sich hin und die Strafen und Turnovers auf beiden Seiten häuften sich. Durch ein Fumble der Foxes wechselte das Angriffsrecht. Doch die Defense, in Form von Erkin Agca, konnte den Ball abfangen. Dies war die erste von insgesamt drei Interceptions im Spiel. Philipp Scholze baute im anschließenden Offense Drive die Führung auf 24:06 aus.

In den nächsten Minuten sahen die Zuschauer häufige Angriffswechsel zu sehen, da beide Defense Reihen standhielten und die Offenses immer wieder schnell vom Feld schickte.

Doch die Kräfte der Lions ließen im Laufe des Spiels immer weiter nach, da diese mit nur 25 Mann nach Dietersweiler gereist sind. So waren es Nicko Schuster mit einem Run, Stefan Lewandowski und Matthias Morgenstern durch Pässe von Lukas Haist und Maik Ertel nochmals mit einem Run, die den 51:06 Endstand herstellten.

Als nächstes steht das Playoffhalbfinale gegen die Zweitvertretung der Pforzheim Wilddogs an. Am 04.08. wird sich in Pforzheim entscheiden, welches Team im Finale um den direkten Aufstieg kämpft.